Was tun, wenn Eltern ein Kind taufen lassen wollen?


Normalerweise werden die Kinder einige Wochen oder Monate nach der Geburt zur Taufe gebracht. Die unbedingt notwendige Voraussetzung, um ein Kind taufen zu können, ist der Glaube der Eltern und die Bereitschaft, das Kind im christlichen Glauben zu erziehen.

Wenn diese Voraussetzungen nicht gegeben sind, ist es angebracht, die Taufe auf später zu verschieben, eventuell bis das Kind selber entscheiden kann.


Die Taufe soll am Sonntag, dem Tag der Auferstehung des Herrn, gefeiert werden, außer in der Fastenzeit.

Wenn mehrere Kinder zu taufen sind, werden sie in einer gemeinsamen Feier getauft. Die Taufe ist ein Fest der Pfarrgemeinde und nicht bloß der Familie.

Wenn Eltern ein Kind taufen lassen wollen, mögen sie dies wenigstens zwei Wochen vorher dem Pfarrer melden.

Sie sollen sich Gedanken machen – besonders, wenn es das erste Kind ist – über das Wesen der Taufe, über die Feier und über die Verpflichtungen; dazu dient das „Taufgespräch“, das mit den Eltern vereinbart wird.

Aktualitäten

Uhrzeit Hl. Messe

SAMSTAG Vorabendmesse:
20.00 Uhr in dt Sprache

 

SONNTAG:
9.30 Uhr in dt und ita Sprache

18:30 Uhr Abendmesse