Unsere Verstorbenen

Nes lecurdon di defonc de nosta pluania:

02.04.2020 Perathoner Anselmo                   Dl'Orp       87 ani

28.03.2020 Hermann Runggaldier                 Aldoss      89 ani

28.03.2020 Gerhard Demetz                          Mulins      67 ani

26.03.2020 Arnold Stuffer                             Kristiania   81 ani

 

23.03.2020 Teresa Delago nsc. Ploner           Dorives      80 ani

21.03.2020 Cristina Maria Demetz Mussner Verginer       89 ani

21.03.2020 Walter Perathoner                      Runcac         89 ani

21.03.2020 Elisabeth Schenk nasc. Ploner     La Sia         91 ani

17.03.2020 Teresa Comploi nasc. Demez       Tiesa          95 ani

15.03.2020 Luisa Mahlknecht nasc. Mussner    Jolly           97 ani

08.03.2020 Emilia Kasslatter nasc. Santifaller Prauletta  96 ani

06.03.2020 Albina Moroder nasc. Runggaldier  Bernon   89 ani

29.02.2020 Carlina Schenk nasc. Runggaldier  Mauron    91 ani

26.02.2020 Rosa Demetz nasc. Runggaldier     Ruaccia    96 ani

12.01.2020 Inge Perathoner nasc. Demetz       Dl'orp       86 ani

 

Ulon i to it te nostra urazions. Nosc cunduel va a chëi de familia.

 

 

Einige Gedanken unseres hochw. Pfarrers

Liebe Pfarrgemeinde,

in diesen Tagen des „Daheimbleibens“ möchte ich alle Pfarrmitglieder herzlich begrüßen. Die Straßen und Kirchen sind in diesen Wochen fast menschenleer geworden. Trotzdem bin ich mit allen im Gebet und in meinen privaten heiligen Messen verbunden, ganz besonders mit jenen, die sich wegen der Epidemie im Krankenhaus oder daheim befinden..

Ich bete, dass diese ansteckende Krankheit bald zu Ende gehe und unsere Kranken alle gesund werden.
Damit diese Wartezeit nützlich verbracht wird, möchte ich alle bitten, zu Hause mit Hilfe von Radio und Fernsehen, die heiligen Messen und Andachten, den Rosenkranz und Kreuzweg mitzubeten.


Ganz besonders wollen wir jeden Donnerstag um 20.00 Uhr den Kreuzweg beten, jeder bei sich zu Hause, aber in unseren Anliegen miteinander verbunden. Dabei denken wir in besonderer Weise an alle Kranken und Einsamen und beten für den Glauben in unseren Pfarreien. Auch hierfür findet Ihr hier die Vorlage.


Es gibt nichts Schöneres, als das gemeinsame Familiengebet zu pflegen.
Wann wir wieder in der Kirche gemeinsam beten und an den heiligen Messen teilnehmen können, wissen wir noch nicht. Inzwischen wünsche ich allen Gottes Segen und bleibe mit Euch im Gebet verbunden.

Euer Seelsorger Raimund Perathoner

Aktualitäten

Alle Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen werden bis auf weiteres aufgehoben.

Die Hl. Messe kann im Radio oder TV mitverfolgt werden 

fastenzeit

Die Fastenzeit ist eine Zeit der Einfachheit.
Mit Wachsamkeit und Ehrlichkeit uns selbst gegenüber
versuchen wir unser Leben im Glauben zu erneuern